Sie sind hier: Startseite > Krankenkasse

Krankenkasse

Das Geschäft mit den Kranken - oder der Gesundheit - läuft dermassen gut, dass auch stets noch genug übrigbleibt für rund 69 parallel organisierte Kassen samt ihren Managergehältern. Das Stimmvolk wollte es so.

Hoffentlich kommt das Stimmvolk nicht auch noch auf die Idee, 69 Bundesbahnen zu betreiben, mit unterschiedlichen Spurweiten und Spannungen. Oder 69 POST-Organisationen mit jeweils 2 Verteilzentren, anderen Tarifen und Frankaturen usf.

Das bisschen Luxus ist man sich offenbar Wert.

Allerdings hört der Spass bei Krankenkassen mitunter auf, wenn Leistungen erbracht werden müssen. Es gibt wie überall Ursachen und Folgen. Für Krankheiten gibt es fremd-, eigen- und unverschuldete Ursachen.

- Vergiftungen durch Zahnfüllungen (ein Thema, das politisch mit aller Macht unter dem Deckel gehalten wird)
- Traumata durch Behördengewalt
- Medikamentenversuche sowie Schäden durch Medikamente (damals Contergan - heute andere)
- Wohngifte
- Lebensmittelindustrie verwendet immer mehr von immer billigeren Inhaltstoffen
- Behandlungs- und Operationsfehler mit irreparablen Schäden
- Schadstoffe und Hormone aus Kunststoff

Wenn eine Krankenkasse zu Unrecht über Jahre Leistungen für Kind und Kegel verweigert, obwohl man nirgends auf einer unmenschlichen schwarzen Liste steht; wenn die Kasse Leistung und Klinikaufenthalt bis zum Zusammenbruch des Patienten und seiner Existenz verweigert - dieser dann von der Invalidenversicherung abgelehnt und von der Sozialhilfe misshandelt wird; wenn Krankenkassen trotz Gutachten Behandlungen für kaputtoperierte Menschen verweigern - dann sollte man darüber öffentlich diskutieren und das Schweigen brechen können.


Diese Probleme sind nun allerdings keine rein schaffhauserischen -
trotzdem rufen wir zur Demo auf:

Es kann nicht sein, dass Opfern nicht geholfen wird; dass Opfer vor sich hinsiechen und endgültig kaputt gehen - derweil sich alle drumherum eine goldene Nase verdienen.

Und warum wird das Thema 'Wiedergutmachung' Opfern gegenüber unterdrückt - derweil jeder Wirtschaftsgangster astronomische Abgangsentschädigungen erhält?

 



 

 

nach oben